Zahnfleischerkrankungen

Passiert es öfter oder sogar regelmäßig, dass während des Zähneputzen oder beim Kauen von Essen ihr Zahnfleisch anfängt zu bluten? Haben Sie manchmal auch das Gefühl, dass sich Ihre Zähne lockern?

Dann kann es gut sein, dass Sie zu den 75% der Erwachsenen gehören, die unter einer Entzündung des Zahnfleisches leiden, ohne dies zunächst zu wissen. Bei der sogenannten „Parodontitis“ bildet sich das Zahnfleisch mit der Zeit zurück. Dadurch werden die Kieferknochen immer weniger geschützt und entzünden sich gleich mit. Dies hat zur Folge, dass sich die Zähne lockern.

Die Kette an Reaktionen, die der Körper auf Entzündungen des Zahnfleisches gibt, ist lang. Aus diesem Grund sollten Sie auch Zahnfleischprobleme, die zunächst schmerzfrei ablaufen, in keinem Fall auf die leichte Schulter nehmen. Eine permanente Entzündung des Mundraumes beeinträchtigt die Funktionstüchtigkeit des gesamten Körpers. Eine bakterielle Infektion wird behandelt, indem der behandelnde Arzt die Beläge entfernt und die Zahnfleischtaschen säubert.

Durch den Einsatz des Lasers innerhalb unserer Praxis gestaltet sich die Zahnfleischbehandlung absolut sicher und schonend und funktioniert ganz ohne Betäubung und Aufschneiden.

Mithilfe unseres Recallservices erinnern wir Sie gern an regelmäßige Kontrollen, um ein mögliches Wiederaufflammen der Keime und damit eine erneute Entzündung des Zahnfleisches zu verhindern. Denn ein gesundes Zahnfleisch ist nun einmal die wichtigste Grundlage für gesunde Zähne, Füllungen und auch den Zahnersatz. Neben einer ausführlichen privaten Mundhygiene profitiert das Zahnfleisch ebenfalls von einer professionelle Zahnreinigung, die wir für Sie gern bei uns in der Praxis durchführen.