Funktionsdiagnostik

Wachen Sie in letzter Zeit häufiger mit starken Kieferschmerzen auf? Haben Sie Zahnschäden, die Sie nicht zuordnen können? Beißen Sie sich des Öfteren selbst auf die Zunge oder in die Wangen?

Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie unter nächtlichem Zähneknirschen leiden. Die Ursachen des Zähneknirschens sind vielfältig und reichen von Stress bis zu gesundheitlichen Belastungen. Meist hat dies Funktionsstörungen zur Folge, die sich auf die Kieferknochen, Kiefergelenke, die Kaumuskultur und auch auf die Nerven auswirken. Um etwaige Schäden zu vermeiden, sollten Sie eine Behandlung angehen. Meist reichen minimale Korrekturen an der Zahnform oder der Zahnstellung, um dem Zähneknirschen ein Ende zu setzen.

Häufig empfehlen wir auch das Tragen einer sogenannten "Knirscherschiene", die das Knirschen während des Schlafs abfedert und die Zähne voreinander schützt. Wir entwickeln gerne mit Ihnen zusammen ein auf Sie zugeschnittenes Therapiekonzept!